Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 21. Juni 2015

Callusan Cremeschaum FORTE

Seit einiger Zeit liegt bei mir der Callusan Forte Cremeschaum herum. Immer wieder nehme ich ihn ein paar Mal und dann wird er wieder weggelegt. Das ganze geht schon seit ein paar Monaten ... testen, weglegen, testen, weglegen ... Irgendwie komme ich mit dem Fußpflegeschaum nicht auf einen Nenner. 


Zum Testen erhielt ich von Belsana ganz überraschend ein niedlich verpacktes Organza Tütchen mit folgendem Inhalt.
  • Callusan Cremeschaum FORTE 125 ml / ab 6,59 €
  • Fußbad 30 ml
  • Bimsschwamm
Über die Produkte habe ich mich sehr gefreut, weil ich für meine Füße nur das Beste suche. Dazu muss ich sagen, dass mir die Marke Callusan bis zum Test noch völlig unbekannt war.

Hersteller:
Greppmayr GmbH
82061 Neuried
www.callusan.com

Herstellerangaben:
Die Intensivpflege von Hornhaut und Schrunden. Mit 15 % Urea



Der Callusan FORTE Spezial-Cremeschaum wurde zur Intensivpflege von stark verhornter und sehr trockener Haut entwickelt. Durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe wie z.B. 
hochdosierter Urea, Avocado-Öl und Shea-Butter spendet der Cremeschaum der Haut viel Feuchtigkeit. Sie wird spürbar weicher, geschmeidiger und elastischer. Nach regelmäßiger Anwendung fühlen sich die verhornten und drückenden Hautpartien wieder angenehm und gepflegt an. 
Der Schaum ist frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und wurde dermatologisch getestet. Diese besondere Pflege ist perfekt für Diabetiker geeignet und kann auch zur Nagelpflege verwendet werden.

Was ist Hornhaut?:
Bei Hornhaut handelt es sich um verdickte Bereiche der Haut, die meistens an Fußsohlen und Fersen auftreten. Hornhaut bildet sich dann, wenn die Haut über längere Zeit Druck und Reibung ausgesetzt ist. Ursache für eine vermehrte Hornhautbildung an den Füßen ist in der Regel ungeeignetes bzw. unbequemes Schuhwerk, vor allem, wenn man darin lange steht und geht. Besonders betroffen sind die Fersen, die Ballen und die seitlichen Fußränder.


Auch bei mir bildet sich öfters mal Hornhaut, gerade wenn ich längere Zeit Absatzschuhe trage. Dabei bildet sich nur eine leichte Verdickung, die aber weder drückt noch rau und rissig ist. Mich persönlich stört das schon und genau deshalb pflege ich meine Füße regelmäßig. Gerade zur Sommerzeit finde ich es unakzeptabel, wenn viele Frauen und Männer mit rissigen und  dick verhornten nackten Füßen herumlaufen. Es gibt so viele Mittelchen um die Haut besser aussehen zu lassen.


Verpackung:
Der Cremeschaum ist in einer dunkelblauen länglichen Dose mit einem Druckkopf zum Dosieren des Schaumes abgefüllt. Für mich nicht sofort erkennbar, um welches Produkt oder für welchen Bereich es sich handelt. Auf dem grauen Etikett steht der Produktname, die Marke und ein kleines rotes Bildchen mit einem Fuß darauf. Spätestens jetzt weiß man worum es sich bei diesem Produkt handelt. Auf der Rückseite stehen die üblichen Informationen und die Inhaltsstoffe.

Walnussgroße Menge


Bevor man den Schaum aufträgt, wird die Dose gut durchgeschüttelt. Der Schaum lässt sich mittels eines Druckkopfes dosieren, wobei eine walnussgroße Menge beim drücken herauskommt. Meines Erachtens ist das für einen Fuß zu viel und deshalb verteile ich es auf allen beiden Füßen. Der Schaum ist sehr ergiebig und "plustert" sich noch etwas auf und sollte deshalb vorsichtig aus der Dose entnommen werden und pro Fuß reicht eine haselnussgroße Menge.

Schaumbildung und erstes verteilen
Der Schaum lässt sich gut verteilen, wobei man den Schaum zwischen allen Fingern hat und das nicht gerade angenehm ist. Beim verteilen des Schaumes nimmt er eine cremige Konsistenz an. Leider zieht der Schaum sehr langsam ein, wodurch die Füße feucht sind und schnell auskühlen.

Die Firma Belsana wollte erst eine abschließende Meinung, wenn man das Produkt 20 Tage lang getestet hat. Hier muss ich gestehen, dass ich schon nach 3-4 Tagen den Test unterbrochen habe und das Produkt nur sporadisch angewendet habe.
Trotzdem habe ich mir meine Meinung zu dem Fußpflegeschaum gebildet. Wenn man vom einziehen des Schaumes mal absieht, fühlen sich die Füße trotz alledem geschmeidig und glatt an. Eine Reduzierung der Hornhaut konnte ich leider nicht feststellen, wofür ich lieber auch andere Produkte (Feilen usw.) verwende.

"schlecht" einziehender Cremeschaum


Ein positiver Pluspunkt ist, dass der Schaum nach langer Einwirkzeit keinen Fettfilm hinterlässt und man auch mit nackten Füßen in High Heels, Sandalen ect. schlüpfen kann.

Da der Schaum duftneutral ist, wird es sicher auch kein Lieblingsprodukt für mich. Ein leichter angenehmer Duft fehlt mir bei diesem Fußpflegeprodukt.


Wie schon oben erwähnt lag ein kleines Extra in Form eines Fußbades bei. Natürlich habe ich dieses gleich ausprobiert. Die kleine Probeflasche reicht für zwei Fußbäder und dieses fand ich ganz angenehm. Das Fußbad hat einen leicht "stechenden" Seifenduft, welcher aber nicht unangenehm riecht.


Es schäumte nicht auf. Das Wasser bleibt klar und für meine Füße eine echte Wohltat.


Schon nach kurzer Zeit fühlten sich meine Füße erfrischt und super geschmeidig an.

Die Belsana - Callusan Forte sind exklusiv nur in Apotheken erhältlich.

Mein Fazit:

Bei dem Callusan FORTE Cremeschaum bin ich zweigeteilter Meinung. Sie pflegt die Füße zwar ausreichend, aber konnte mich in mehreren Punkten trotzdem nicht überzeugen.

Vorteile:
- ergiebig
- glättet und befeuchtet die Haut gut
- fettet nicht

Nachteile:
- zieht langsam ein
- schwer dosierbar (kommt zu viel heraus)

Ob er nun wirklich Hornhaut glättet bzw. raue Stellen optisch verschönert kann ich nicht genau sagen. Vielleicht klemme ich mich doch noch einmal dahinter und werde den Schaum 20 Tage morgens und abends verwenden.

Die Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt und dafür möchte ich mich bedanken. Dies ist meine eigene Meinung zu dem Produkt.

Keine Kommentare: