Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 10. August 2014

Produkttest: Comodynes - Self Tanning Body Glove



Für die Stadt-Parfümerie Pieper durfte ich an einem sehr interessanten Produkttest teilnehmen. Heute möchte ich Euch das Produkt mal vorstellen.

Comodynes - Self Tanning Body Glove


Paketinhalt: Testprodukt verpackt, Kundenzeitschrift, Info
Beauty-Card und Begleitanschreiben

Das Paket kam wieder liebevoll eingepackt bei mir an. Hiermit möchte ich der Anna ein großes Lob aussprechen. Jedes Mal sind die Testprodukte sehr schick und mit Liebe verpackt. Mein Testprodukt war in einem grün-gelben Geschenkpapier mit einer tollen Schleife verpackt. Dadurch steigt immer noch mal die Spannung auch wenn man schon weiß um welches Produkt es sich handelt. 


Testprodukt wunderschön verpackt

In meinem Bericht geht es heute um einen Selbstbräunungshandschuh für den Körper. Bisher habe ich noch keine Erfahrungen mit Selbstbräunugsprodukten gemacht. Aber weil ich, egal wie lange ich in der Sonne liege, kaum Bräune annehme, war mein Interesse natürlich groß, so etwas mal auszuprobieren. 

Produktinformation: Comodynes hat einen Bräunungshandschuh für den Körper entwickelt, der Ihnen die Anwendung von Selbstbräuner spielend leicht macht. Getränkt in einer exklusiven Aktivformel zaubert der Self-Tanning Body Glove eine natürliche Bräune wie von der Sonne geküsst. Die natürlichen Wirkstoffe, wie Erythrulose, haben stark feuchtigkeitsspendende Eigenenschaften und verhindern das Austrocknen der Haut. 
Ein Handschuh enthält soviel Wirkstoff wie vier Selt-Tanning Tücher und kann auf dem kompletten Körper angewendet werden. Für alle Hauttypen geeignet. 
Baut keinen Sonnenschutz-Filter auf!


Vorderseite der Verpackung
Bevor es losgehen kann, wollte ich erst einmal wissen, was Erythrulose ist. Es ist eine künstlich hergestellte Zuckerart, ein sogenannter Ketonzucker. In der Natur kommt er in Flechten und verschiedenen Pflanzen vor, z.B. in roten Himbeeren. Er hat eine flüssige Form. 

Hersteller: Dermofarm Barcelona - www.comodynes.com


Rückseite der Verpackung
Verpackung: Die 3 Sachets mit je einen Bräunugshandschuh sind in Folie eingeschweißt. Sie sind golden und und schwarz beschriftet. Die Sachets lassen sich leicht mit der Hand öffnen. 


geöffnete Verpackung
Form / Duft: Die Gloves haben eine rundliche Form und die Hand passt perfekt hinein. Der Handschuh ist weiß und hat einen angenehmen Duft. Ich denke es ist ein blumiger Duft. Außerdem ist er stark mit Flüssigkeit getränkt.

Anwendung: Er soll nur auf sauberer und trockener Haut angewendt werden. Es wird empfohlen den Körper vorher gut zu peelen. Danach mit dem Handschuh über die Haut streichen als würde man einen Waschlappen verwenden. Die Flüssigkeit reicht für den gesamten Körper.


Handschuh

Inhaltstoffe: siehe Bild



Meine Erfahrung mit dem Bräunungshandschuh: Nachdem ich den Handschuh aus der Verpackung genommen habe, sah man sofort die ausreichende Flüssigkeit an dem Handschuh. Er duftet angenehm blumig, was mir schon mal gefällt. Man streift den Handschuh ganz einfach über die Hand. Er passt perfekt darüber und ist gut für kleine aber auch für etwas größere Hände geeignet. Dann fährt man leicht über die Haut, wie mit einem Waschlappen. Man sieht sehr gut, wo man schon mit dem Handschuh drüber gefahren ist. Er hinterläßt eine feuchte Spur und somit weiß man genau, wo man noch nicht den Selbstbräuner aufgetragen hat. Die Flüssigkeit hat ohne Probleme denn ganzen Körper gut befeuchtet und war absolut ausreichend. Allerdings hinterläßt die Flüssigkeit nach dem trocknen einen klebrigen Film, der über mehrere Stunden anhält. Das fand ich ziemlich unangenehm. Die Haut duftet auch im getrockneten Zustand den ganzen Tag angenehm.

Die Verträglichkeit ist sehr gut. Es gab keine Hautirretationen. Nach etwa 3 Stunden beginnt die Haut eine leichte Bräune anzunehmen, aber nur sehr wenig. Erst Stunden später (bzw. am nächsten Tag) ist die maximale Bräune erreicht. Die Bräune ist sehr gut und deutlich zu sehen und sieht nicht künstlich aus. Leider habe ich aber festgestellt, dass man an vorgebräunter Haut mehr und schneller annimmt, als an hellerer Haut (Unterseite Arme, Achseln, Intimbereich). Sie wirkt trotzdem gleichmäßig und nicht fleckig. Wie nach einem Sonnenbad. 
Die Bräunung hält mehrere Tage bei täglichem Duschen. Nach ca. 5-7 Tagen beginnt die Bräune ungleichmäßig und fleckig auszusehen, besonders an den Armen. Danach ist eine erneute Anwendung notwendig.


Nasser Handschuh

Mein Fazit:
Die Anwendung mit dem Selbstbräungshandschuh war sehr einfach und hat ein tolles Ergebnis gebracht. Negativ fand ich allerdings das Klebegefühl auf der Haut. Trotzdem ein gut funktionierender Selbstbräuner den man für zwischendurch oder im Winter absolut empfehlen kann.

Preis: 3 Stk. / ab 11,95 €

Das sagt Codecheck dazu:



Test und Bewertung der Inhaltsstoffe

1 nicht empfehlenswert
6 eingeschränkt empfehlenswert
6 empfehlenswert
1 nur Einzelfallbewertung möglich
Quelle: Kosmetikliste, ÖKO-TEST   

 Ergebnisse:



Vorher

ca. nach 3 Stunden

Am nächsten Tag

P.S. Ihr findet mich jetzt auch bei Facebook unter Mein Wohlfühl-Blog.

Das Testprodukt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Keine Kommentare: