Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 23. August 2014

Experiment: Exante Diät für 2 Wochen

Heute habe ich für Euch mal etwas anderes und vielleicht begleitet Ihr mich bei diesem Projekt. Ich bin auf jeden Fall gespannt und hoffe, das auch ein kleiner Nebeneffekt auftritt.




Um was es sich dreht, nennt sich Exante Diät. Aber was ist das nun genau? Dazu einige Hintergrundfakten.

"Exante Diät ist stolz darauf, Großbritanniens größter Online-Händler für Mahlzeiten für eine gewichtskontrollierende Ernährung zu sein. Bei Exante Diät finden Sie keine aus dem Reagl-Produkte. Alle unsere Produkte sind nur bei Exante Diät erhältlich und wir arbeiten zusammen mit den führenden Lebensmitteltechnikern des Landes daran, unsere Produktpalette weiterzuentwickeln.
Unsere Produkte erhalten fortwährend Bestnoten für die am besten schmeckenden und preisgünstigsten Mahlzeitersatzprodukte GB. Sie werden keine professionellere und vertrauenswürdige Marke finden."

Als ich von der Exante Diät gelesen habe, dachte ich mir, dass muss ich unbedingt ausprobieren. 


Eine kleine Auswahl + Shaker
Bei der Exante Diät werden die täglichen Mahlzeiten gegen die Niedrigkalorie-Ersatzmahlzeiten ausgetauscht. Dabei sollen 3 Exante Diät - Mahlzeiten 100% der täglich empfohlenen Dosis an Vitaminen und Mineralien decken.

Deshalb habe ich von Exante Diät auch eine große Auswahl an Diät-Shakes, Suppen und Mahlzeiten für 2 Wochen zugeschickt bekommen. Außerdem war auch noch ein praktischer Shaker im Set dabei. 


Ich habe mich für die "Einfache Lösung" entschieden, da ich nicht so viel und schnell abnehmen will, sondern einfach kleine Fortschritte sehen und dafür aber für längere Zeit etwas davon haben möchte. Ob es so einfach wird, werde ich noch sehen.

Bei der "Einfachen Lösung" nimmt man 3 Exante Produkte zu sich und darf zusätzlich noch 600 Kalorien aus normaler, kohlenhydratarmer Nahrung essen. Somit beträgt die Gesamtkalorienanzahl pro Tag 1200. 

Auch die 1200 Kalorien sind für einen Erwachsenen etwas wenig und ich hoffe, dass ich nicht den ganzen Tag Hunger schiebe. Die Normalkalorienanzahl für Frauen liegt bei 2000.

Es gibt aber noch 3 andere Diät-Pläne z.B. die Totallösung, Totallösung Plus und die Praktische Lösung. Exante möchte aber das man vor einer Bestellung (erst ab 18 Jahre möglich), Erkrankungen, Risiken und Gegenanzeigen beachtet und sich einen passenden Diätplan (ab bestimmten BMI) aussucht.

Und so funktioniert die Exante Diät:
"Wenn Sie eine Exante Diät machen, wird Ihr Körper weniger Kalorien konsumieren, als er täglich braucht, wodurch es zu einem Kaloriendefizit kommt. Nach 2-4 Tagen wurd Ihr Körper in einen normalen metabolischen Zusatnd wechseln, der Ketose genannt wird, während Ihr Körper seine Fettlager benutzen wird, um Energie zu produzieren. Selbst wenn Sie nicht auf Diät sind, wechseln die meisten Menschen im 24-Stunden Zyklus in den Ketose-Zustand, normalerweise wenn sie schlafen.

Und nun werde ich starten mit dem Projekt und bin gespannt, wie lange ich durchhalte und wie die Exante-Produkte schmecken.

1. Tag des 2-Wochen-Diätplanes:

Fangen wir mit einigen allgemeinen Daten an.
Alter: 37 Jahre
Größe: 1,63 m
Gewicht: 61,8 Kg


Beweisbild - Anfangsgewicht

Meine Problemzonen sind der Bauch, die Hüften und die Oberschenkel. Ich liege mit meinen Werten zwar im Normbereich doch seit einiger Zeit setzen sich kleine Fettpölsterchen an meinem Bauch und den Hüften an.

Mein Wunschgewicht welches ich mit der Exante Diät erreichen möchte liegt zwischen 58-60 Kilo. Damit werde ich auf jeden Fall zufrieden sein.

Meine ersten zwei Exante- Mahlzeiten für heute waren die Spaghetti Bolognese zum Mittag und die Pilzsuppe zum Abendbrot.

Spaghetti Bolognese (Mittagessen)

Diese heiße Mahlzeit wird mit kochendem Wasser angerührt und wird insgesamt 4 min (2 min, dann umrühren und nochmals 2 min) in der Mikrowelle erwärmt. Dabei duftet es schon lecker nach Bolognese. Die Farbe des Gerichts sieht sehr ansprechend aus und enthält kleine Möhrenstückchen. Nach dem aufwärmen sind die Gabelspaghetti richtig durch und das Gericht hat eine angenehme Temperatur. Geschmacklich fand ich es so lala. Die Nudeln schmecken wie Nudeln eben, aber ansonsten war das Gericht sehr wenig gewürzt. Obwohl es nur eine Portion ist, hatte ich trotzdem ein gutes Sättigungsgefühl. 



Wie man gut erkennen kann, sieht das Gericht wie eine normale Tütensuppe aus. Darin erkennt man gut die Nudeln und einige Zutaten.





Das fertige Gericht sieht ganz appetitlich aus und man konnte es essen, obwohl es mich nicht vom Hocker gerissen hat. 

Weiter ging es mit dem Abendessen und ich habe mich für die Pilzsuppe entschieden.

Die Suppe war schnell und leicht zubereitbar. Man nimmt einfach 200-250 ml warmes Wasser und rührt das Pulver mit einem Quirl ein. Es klappt ohne zu klumpen. Nachdem die Suppe angerührt ist, duftet es richtig lecker nach frischen Pilzen. Im Pulver sieht man vorher schon die kleinen Pilzstückchen die nach dem aufgießen des Wassers etwas aufquellen. Im ersten Moment fand ich die Suppe ziemlich dünnflüssig und habe deshalb nur 200 ml Wasser verwendet. Doch das täuscht und beim nächsten Mal werde ich lieber 250 ml Wasser nehmen. Die Suppe hat eine cremige Konsistenz und macht für kurze Zeit satt. Hielt aber bei mir nicht lange an und ich habe noch etwas Obst danach gegessen. Auch geschmacklich fand ich sie nicht ganz so toll. Man hat den Pulvergeschmack im Mund und man nimmt die Pilze kaum wahr. Vielleicht lag das aber auch daran, das ich nur 200 ml Wasser genommen habe. Werde ich auf jeden Fall noch mal testen.




Das waren nun meine ersten zwei Gerichte von Exante. In den nächsten Tagen wird es nun so weiter gehen und ich bin total auf die Shakes gespannt. Gleich morgen früh geht es weiter.

2. Tag des 2-Wochen Diätplanes:

Mein heutiges Gewicht beträgt 61,3 Kg. Ein paar Gramm habe ich schon abgenommen, allerdings hatte ich gestern auch das absolute Hungergefühl am Abend. Ich weiß nicht, ob ich das durchhalte. Aber Augen zu und durch. Für den zweiten Tag habe ich mir ein paar süße Exante-Produkte ausgesucht und hoffe das sie sättigen.

Shake mit Erdbeergeschmack: Mein morgen sollte heute mit einem süßen Getränk anfangen bzw. mit einem Shake. Irgendwie erinnert mich so ein Shake an andere flüssige Diäten (Namen werden ich nicht genannt), die ich ziemlich nervig fand. Aber genau deshalb wollte ich gerne einen Shake von Exante ausprobieren. Ganz toll fand ich, dass im Testpaket extra ein Shaker dabei war. Darüber habe ich mich riesig gefreut, weil ich einen Shaker noch nicht meine nennen konnte. Nun habe auch ich einen zu Hause und kann damit tolle Shakes mixen.

Die Zubereitung war sehr einfach im Shaker. Einfach kaltes Wasser dazu und gut durchshaken. Dabei entsteht eine cremige und leicht schaumige Konsistenz. Der Erdbeer-Shake hat mir gut geschmeckt und duftet leicht erdbeerig. Da ich die Einfache Lösung machen habe ich noch zusätzlich etwas Gemüse zu mir genommen. Danach war ich gesättigt und es hielt bis zum Mittag an.





Haferflocken gab es dann zum Mittag. Für mich eine schnelle und leckere Mahlzeit. Dieses Gericht wird wieder in der Mikrowelle zubereitet. Das Pulver wird mit 200 ml Wasser angerührt und für 2:30 min erwärmt. Dabei umrühren. 
Wer die Haferflocken etwas sämiger mag, muss sie noch ca. 5 min aufquellen lassen. Also habe ich noch etwas gewartet und gehofft das es etwas dicker in der Konsistenz wird und damit vielleicht sättigender ist. Trotz der 5-minütigen Wartezeit habe ich keinen Unterschied entdeckt. Macht aber garnichts. Denn die Haferflocken-Suppe fand ich richtig lecker und hätte davon glatt noch mehr gegessen. Nach einiger Zeit setzte auch hier ein Sättigungsgefühl ein. Also kleines Bonbon habe ich noch einen selbstgemachten Salat dazu gegessen.



Thai-Suppe mit Hühnergeschmack lies ich mir zum Abendbrot schmecken, welches ich leider schon sehr zeitig zu mir nehmen musste (Magen knurren). Die Thaisuppe hat mir gut geschmeckt und hat ein wenig nach Ingwer (denke ich zumindest) geschmeckt.


 3. Tag des 2-Wochen Diätplanes:

Gestern fiel mir die geringe Kalorienanzahl schon sehr schwer und den ganzen Tag hat mein Bauch geknurrt und ich hatte immer ein Hungergefühl. Deshalb, festhalten nun, musste ich mir abends (Suppe wahr schnell verdaut) eine ganze Tüte Studentenfutter reinziehen. Jaaa, danach ging es mir wieder besser ... Ich hoffe das es mir in den nächsten Tagen wieder leichter fallen wird.

Mein Gewicht blieb nach der Fr...orgie natürlich bei 61,3 kg.

Schokoladen Shake gab es dann heute gleich zum Frühstück. Der war wieder extrem lecker. Bisher sind die Shakes meine Favoriten und sie sättigen eigentlich am längsten. Er war leicht schaumig und schmeckt toll nach Schokolade.


Pasta Carbonara lies ich mir zum Mittag schmecken. Auch dieses Nudelgericht war sehr lecker, was aber etwas sehr flüssig war. 

Tomaten & Basilikum Suppe: Da ich bisher von den Suppen nicht lange satt blieb, aber ich keine andere Wahl habe, nahm ich mir heute die Tomatensuppe vor. Sie ist schön cremig und schmeckt, hört hört, auch gut nach Tomaten. Bisher finde ich die Gerichte geschmacklich etwas fade und auch nicht so gut, aber 2 Wochen kann man damit überstehen. Dazu gab es heute noch Tomaten & Mozzarella. Lecker.


Heute fiel mir die geringe Kalorienanzahl wieder etwas leichter, obwohl bei der geringen Anzahl man ja automatisch abnimmt. Mal sehen was meine Waage morgen sagt.

1 Kommentar:

Marion Müller hat gesagt…

Hallo Manuela,
meine "Leidensgenossin", ich habe zu Deinem Kommi bereits geschrieben, dass wenn ich morgen wieder solch großen Hunger schiebe, ich die "Total-Lösung" abschreiben werde und eine normale Mahlzeit einlegen muss.
Ich hoffe, morgen klappt es besser. Meine Rationen liegen schon auf dem Tisch: Vanille-Shake, Spaghetti Bolognes und am Abend eine Gemüsesuppe.

Liebe Grüße von Marion