Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 10. Juni 2014

Philips Sonicare Schallzahnbürste im Test

Hallo meine Lieben,

seit einiger Zeit bin ich schon auf der Suche nach einer neuen Zahnbürste. Mittlerweile gibt es ja schon einige verschiedene zu kaufen. Angefangen mit den Handzahnbürsten, normal, flexibel oder auch mit Vibration. Geht es dann mit den elektrischen Zahnbürsten weiter. 
Seit einiger Zeit habe ich nun die einfachen elektrischen Bürsten in Benutzung und irgendwie bin ich damit nicht ganz zufrieden.

Entweder ist es zu beschwerlich (Handbürste) oder, wie bei mir, man bekommt schmerzempfindliche Zähne durch die elektrischen Bürsten. Mit diesen wird einfach zu intensiv auf einer Stelle geputzt und damit werden teilweise die Zahnhälse freigelegt.

Und genau deshalb kam mir die Aktion gerade recht.

"Teste die Philips Sonicare Volks Zahnbürste"

Die Für Sie-Tester haben gesucht und ich habe mich für einen Platz beworben. 

Da ich genau diese Schallzahnbürste testen wollte, war ich auch sofort mit der geringen Selbstbeteiligung von 33,00 € einverstanden. 

Schnell nach dem Bezahlen, war auch schon das Paket da.

Optisch sieht die Schallzahnbürste genau wie eine normale elektrische Bürste aus. Sie hat einen schmalen handlichen Griff und die Bürste wird aufgesteckt.
Allerdings hat die Sonicare einen breiteren Aufsatz. Vergleichbar einer manuellen Zahnbürste. 

schmaler Handgriff von vorne

Und das sagt der Hersteller:
Philips Sonicare Schallzahnbürsten sind einzigartig und bieten einzigartige Vorteile.
Die Bürste reinigte die Zähne perfekt sauber mit der patentierten Schalltechnologie. Sie erzeugt eine einzigartige dynamische Flüssigkeitsströmung im Mundraum.  Außerdem entfernt die Sonicare Schalltechnologie 100 % mehr Plaque als eine Handzahnbürste.

Eigenschaften der Sonicare Schallzahnbürsten:

  • Easy Start Programm - erhöht die Putzintensität bei den ersten 14 Anwendungen
  • Zwei- Minuten- Timer
  • Quadpacer Intervall Timer - Quadranten-Timer aller 30 Sekunden
  • Geschwindigkeit - bis zu 31000 Bürstenkopfbewegungen in der Minute

Reiseladegerät

Nachdem ich die Schallzahnbürste ausgepackt habe, konnte die Anwendung gleich losgehen. 
Die Zahnbürste liegt sehr gut in der Hand und läßt sich gut bedienen. Durch seine geriffelten Mulden rutscht die Bürste nicht weg und liegt sehr gut in der Hand, auch wenn diese nass ist.

Bildunterschrift hinzufügen

Die Schallzahnbürste gefällt mir optisch sehr gut. Sie hat ein zeitloses schlichtes Design. Sie ist weiß und hat einen grünen Bürstenaufsatz. Dieser läßt sich gut aufstecken und abnehmen. 



Etwas irritiert war ich am Anfang über die Größe des Bürstenaufsatzes. Er ist genauso groß wie bei einer manuellen Zahnbürste. Was ich überhaupt nicht mehr gewöhnt war. 

Auch beim Putzen der Zähne war es etwas ungewöhnlich. Meine Zähne mußten sich erst an die Schalltechnologie gewöhnen. Es gab wie kleine elektrische Blitze. Das änderte sich aber nach 2-3 mal putzen. 

An den Front/Backenzähnen außen sowie auf den Backenzähnen war es kein Problem. Aber gerade bei den Frontzähnen innen klappte es ziemlich schwer. Oh Gott, mein Spiegel ... alles spritze nur so rum. Aber auch das funktionierte nach einiger Zeit gut.


 Im Wasser erzeugt die patentierte Schalltechnologie eine dynamische Flüssigkeitsströmung. Diese verteilt die schäumende Flüssigkeit im gesamten Mundraum und reinigt hinter und zwischen den Zähnen.  

Patentierte Schalltechnologie

Mein Fazit:
Ich bin sehr Dankbar das ich die Zahnbürste durch die Testaktion kennenlernen durfte. Das Putzergebnis spricht für sich. Meine Zähne fühlen sich spiegelglatt an. Alles ist rundum sauber. Obwohl das Putzen am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig war, bin ich nun absolut davon überzeugt ... das ist genau die richtige Bürste für mich.
Den Quadranten-Timer finde ich sehr gut und zweckmäßig. Allerdings bin ich der Meinung das die Bürste nach 2 min nicht komplett abschalten sollte, sondern nur ein Signal ertönen sollte. Denn in der Regel brauche ich doch länger als 2 min. 

Also wer nun auf der Suche nach einer neuen Zahnbürste ist, sollte unbedingt die Philips Sonicare Schallzahnbürste ausprobieren. Sie reinigt die Zähne wunderbar sauber und glatt.


P.S. Ihr findet mich jetzt auch bei Facebook unter Mein Wohlfühl-Blog. Einfach Liken und nichts mehr verpassen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ein geniales Produkt zur Zahnreinigung!

Ich habe vor kurzem eine Ultraschallzahnbürste entdeckt. Bisher hat mich Philips mit der Schallzahnbürste an der Nase herumgeführt, Schallzahnbürsten reinigen nur durch Reibung der Schall bewirkt beim Zähneputzen gar nichts, jetzt habe ich eine echte Ultraschallzahnbürste versucht und die ist genial. Unter www.ultraschallzahnbuerste.at ein echt geniales Teil.

Grüße
Mike

Schallzahnbürste hat gesagt…

Dein Blog finde ich super. Ich habe auch einen Blog mit einem ähnlichen Thema. Es ist Schade, dass du hier nichts mehr schreibst, weil man viel Interessantes lesen kann.
Viele Grüße

Dara hat gesagt…

ich hatte schon mal vor ein paar Jahren eine schallzahnbürste.
Ich kann nicht sagen das die unbedingt gründlicher putzt. Außerdem war das Vibrieren in der Hand etwas lästig... kribbelt irgendwie.
Ich habe seit Jahren eine ganz normale Oral B. Damit putze ich im wechsel zur normalen Zahbürste (wenns schnell gehen soll #schein)
Zusätzlich benutze ich ein Munddusche (auch von Oral B).

Mario Basic hat gesagt…

Hey, sehr tolle Informationen. Ich habe mir eine Oral-B Zahnbürste gekauft, da ich gehört habe, dass sie sehr gut sein soll und ich bin mit der auch sehr zufrieden.